Fenster-Pflege und Check

Die Inspektion für Velux Dachfenster

Ich hab mal nachgezählt…bei uns im LichtAktiv Haus wurden 52 Fenster, inkl. der Terrassentür verbaut. Das bedeutet neben viel Licht aber auch Pflege und hiermit meine ich nicht nur das Putzen der Fensterfläche!

Anbei einige Tipps und Hinweise für die richtige Pflege der Dachfenster.

Beim eigenen Auto oder Fahrrad ist eine fachgerechte Wartung in regelmäßigen Abständen selbstverständlich. Ähnlich sollten Bewohner mit ihren Dachfenstern umgehen. Besonders praktisch: Die Pflege ist einfach und von jedem Nutzer selbst durchführbar. Benötigt wird dazu lediglich das Kombi-Pflege-Set von Velux für Kunststoff- und Holzfenster. Die eigentlichen Arbeitsschritte gehen dabei leicht von der Hand: Scharniere nachfetten, Pollenfilter tauschen oder die Dichtung der Lüftungsklappe erneuern. Mit dem Pflegezubehör des Dachfensterherstellers können bis zu fünf Fenster gewartet und somit deren reibungslose Funktion sichergestellt werden.
Holzfenster sollten zusätzlich im Abstand von vier Jahren mit Acryllack auf Wasserbasis neu gestrichen werden. Dazu müssen die Holzteile des Fensters gereinigt, abgeschliffen, von Staub befreit und mit dem, leicht verdünnten, Lack neu lasiert werden.

VELUX bietet zudem einen Fenster-Check zum Festpreis sowie auf die Dachfenster abgestimmte Pflegeprodukte an. Weitere Informationen unter: www.velux.de/Service/ 

Schritt für Schritt Anleitung zur Dachfenster-Pflege

Scharniere nachfetten

Die Pflege an beweglichen Beschlagsteilen kann am geöffneten Fenster erledigt werden:

An dem Verschluss wird das Scharnierfett aufgetragen.

Auch das Gegenstück am inneren Fensterrahmen wird mit Scharnierfett gepflegt.

Die Fenster-Scharniere werden mit Scharnierfett versorgt, um reibungslose Funktionsfähigkeit zu gewährleisten.

Luftfilter tauschen

Mit dem Putzsicherungsriegel fixiert man das um die eigene Achse geschwenkte Velux Fenster um die Außenseite zu putzen.

Zunächst wird der alte Luftfilter aus dem Lüftungsschlitz entfernt.

Ein neuer Luftfilter, der auf die passende Größe gekürzt werden muss, liegt dem Pflege-Set bei.

Der entsprechend angepasste Filter wird in den Lüftungsschlitz eingesetzt.

Dichtung der Lüftungsklappe tauschen

Für den Wechsel der Dichtung an der Lüftungsklappe ist es erforderlich, diese am Verschluss auszuhängen. Hierfür werden im ersten Schritt die beiden Haken am Fensterflügel nach innen gedrückt.

Im zweiten Schritt kommt das Kunststoff-Werkzeug zum Einsatz: Mit Hilfe des in die Verankerung eingeführten Endes wird die Lüftungsklappe ausgehebelt.

Im dritten Schritt wird mit dem breiten Ende des Kunststoff-Werkzeugs die Lüftungsklappe soweit losgelöst, dass sie nur noch an den zwei Schrauben befestigt ist.

Die so freigelegten Schrauben werden mit einem Schraubendreher gelöst.

Mit Hilfe eines handelsüblichen Spachtels wird nun die Dichtung vorsichtig von der Lüftungsklappe gelöst.

Die im Kombi-Pflege-Set inbegriffene neue und auf die richtige Länge angepasste Dichtung wird auf die so freigewordene Fläche geklebt.

Holzfenster-Pflege

Mindestens alle vier Jahre sollten sie mit Acryllack auf Wasserbasis gestrichen werden, bei starker Belastung besser alle zwei Jahre. Dazu müssen zunächst die Holzoberflächen mit lauwarmem Wasser gereinigt und mit einem sauberen Tuch trocken gewischt werden. Mögliche Risse oder Einkerbungen lassen sich mit einer handelsüblichen Holzpaste ausbessern. Im nächsten Schritt werden die Oberflächen mit Schleifpapier geschliffen und von Staub befreit. Abschließend den Acryllack, leicht verdünnt, mit einem Lasurpinsel auftragen und die Oberfläche zwei bis drei Stunden trocknen lassen, erneut schleifen und abschließend nochmals mit Acryllack streichen.

Foto: VELUX Deutschland GmbH